Krankenversicherung Coronavirus

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat den Coronavirus (COVID-19) zur Pandemie erklärt.

Q: Deckt die Schengen-Versicherung von AXA Behandlungskosten im Zusammenhang mit COVID-19 ab?

A: Wir kommen für Ihre Behandlungskosten wegen des Coronavirus unter der Voraussetzung auf, dass Sie sich an ärztliche Ratschläge und Reiseempfehlungen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ähnlichen Institutionen in dem Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben oder in das Sie reisen wollen, halten.

Q: Kann ich meine Schengen-Versicherung verlängern, wenn sie abläuft?

A: Der Vertrag kann nicht erneuert werden, wenn der Versicherungsnehmer den SCHENGEN-Raum nicht verlässt. Falls es unmöglich ist, in das Land, in dem Ihr Wohnsitz liegt, zurückzukehren, wenn die Versicherung ausläuft, können Sie Ihre SCHENGEN-Versicherung ausnahmsweise verlängern, wenn Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie legen uns Beweise vor, die belegen, dass es Ihnen vollkommen unmöglich ist, in das Land Ihre Wohnsitzes zurückzukehren, weil außergewöhnliche und unerwartete Umstände bestehen. Die Absage Ihres Rückfluges wird nicht als ausreichender Beweis dieser Unmöglichkeit akzeptiert, falls eine andere Fluggesellschaft alternative Flüge in das Land Ihres Wohnsitzes vor oder am Tag des Vertragsendes anbietet. 
  • Die Vertragsverlängerung kann nur für eine Höchstdauer von maximal sechs Monaten insgesamt erfolgen. 
  • Die Verlängerung muss vor dem Ablauftag der ursprünglichen Versicherungspolice erfolgen.
  • Für den verlängerten Vertrag können Sie keine Erstattung beantragen.

Vielen Dank.

AXA Assistance Team