Was ist das Schengen D-Visum?

Je nach Zweck und Dauer Ihres Aufenthaltes im Schengen-Raum gibt es unterschiedliche Schengen-Visa-Arten. Bei einem kurzfristigen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist das Schengen-Visum C das passende Visum für Sie, was zu den am häufigsten beantragten Visa zählt. Sollten Sie jedoch einen längerfristigen Aufenthalt von über 3 Monaten im Schengen-Raum planen, dann ist das D-Visum für Sie relevant. Für das nationale Visum D sind grundsätzlich alle Ausländer visumpflichtig. Hiervon ausgenommen sind lediglich Bürger eines EU-Mitgliedstaates, EWR-Staatsangehörige sowie Staatsangehörige der Schweiz.

Das nationale D-Visum im Überblick

Mit einem nationalen D-Visum dürfen Sie länger als 3 Monate in einem Schengen-Land bleiben. Es richtet sich vor allem an Personen, die in einem Land der Schengen-Zone studieren, arbeiten oder sich dauerhaft aufhalten möchten. Da das nationale D-Visum zur Einreise und zum längeren Aufenthalt in einem bestimmten Schengen-Land berechtigt, beantragen Sie diese Art von Schengen-Visum direkt bei der Botschaft des jeweiligen Landes, wo Sie sich aufhalten möchten. Auch wenn das nationale Visum zunächst nur für ein Land gültig ist, sind Reisen innerhalb des Schengen-Raums möglich. Mit einem D-Visum können Sie, wie mit einem C-Visum auch andere Schengen-Länder besuchen, vorausgesetzt Sie überschreiten auch hier nicht die 90/180- Tage-Regel.

D-Visum Deutschland

 Anders als beim Schengen-Visum Typ C ist für ein nationales Visum für Deutschland die vorherige Zustimmung der deutschen Ausländerbehörde nötig. Es handelt sich immer um die Ausländerbehörde an dem Ort, wo Sie sich niederlassen wollen. Da im Visumverfahren die Zustimmung der Ausländerbehörde nötig ist, kann das Verfahren bis zu zwei Monate, teilweise sogar noch länger dauern, wenn noch weitere Behörden, wie beispielsweise die Bundesagentur für Arbeit involviert sind.
 

D-Visum Österreich

Wenn Sie sich zwischen 3 und 6 Monaten in Österreich aufhalten möchten, dann müssen Sie Ihr D-Visum bei der zuständigen österreichischen Botschaft beantragen. Bitte beachten Sie: Sollte Österreich in Ihrem Land von einem anderen Schengen-Staat vertreten werden, müssen Sie die österreichische Botschaft in einem Nachbarstaat aufsuchen, um Ihr D-Visum für Österreich beantragen zu können. Vertretungen können lediglich das Schengen-Visum C ausstellen!
 

D-Visum Schweiz

Möchten Sie für einen längerfristigen Aufenthalt in die Schweiz, so benötigen Sie auch hierfür ein nationales Visum Typ D. Den Visumantrag stellen Sie bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Schweizer Vertretung im Ausland. Auch bei einem D-Visum für die Schweiz wird das kantonale Migrationsamt in die Visumentscheidung mit einbezogen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Antrag frühzeitig einreichen, da sich die Bearbeitungsdauer je nach Visum-Typ und Saison mehrere Wochen bis sogar Monate ziehen kann!

Wer braucht ein D-Visum?

Das D-Visum muss vor der Einreise in den Schengen-Raum beantragt werden. Alle Ausländer sind visumpflichtig, bis auf EU-Bürger, EWR-Staatsangehörige sowie Staatsangehörige der Schweiz.

Nur Bürger folgender Länder dürfen das nationale Visum auch nach der Einreise beantragen:

  • Australien
  • Israel
  • Japan
  • Kanada
  • Neuseeland
  • Republik Korea
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Welche Voraussetzungen sind für ein D-Visum in Deutschland nötig?

Sie benötigen ein nationales D-Visum, wenn Sie sich längerfristig, das heißt zwischen 3 und 6 Monaten in einem Schengen-Land aufhalten möchten.

Folgende Gründe können Sie für den Antrag eines D-Visums angeben:

  • Familiennachzug: Ihr Ehepartner oder Ihre Kinder sollen zu Ihnen ziehen
  • Heirat: Sie beabsichtigen eine Eheschließung oder leben in einer gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaft
  • Arbeit: Sie nehmen eine Erwerbstätigkeit auf
  • Studium: Sie möchten einen Sprachkurs absolvieren, ein Studium- oder eine wissenschaftliche Tätigkeit aufnehmen, die länger als 3 Monate dauert
  • Sie planen eine Arbeitsaufnahme: dazu zählen auch Au-Pair-Tätigkeiten sowie Praktika!

Wie kann ich ein D-Visum beantragen?

Bitte beachten Sie, dass die Anforderungen von Land zu Land unterschiedlich sein können, weshalb wir Ihnen empfehlen sich zusätzlich bei den Vertretungen eines jeden Landes zu informieren. Folgende Unterlagen benötigen Sie für den Antrag eines nationalen D-Visum in Deutschland:

  • Vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antragsformular: was Sie auf der Website Ihrer Auslandsvertretung erhalten oder direkt online im VIDEX-System ausfüllen können
  • Einwilligungserklärung: die unterschriebene Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Datenschutzverordnung
  • 3 biometrische Fotos
  • Gültigen Reisepass: mit mindestens 3 leeren Seiten und einer Gültigkeit von sechs weiteren Monaten
  • Reisepass Kopie: Kopie der Seite Ihres Reisepasses mit den personenbezogenen Daten
  • Nachweis über eine Krankenversicherung: die Versicherung muss den Leistungen der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung entsprechen, wobei der Versicherungsnachweis erst nach der Genehmigung des Visums geschieht
  •  

Welchen Krankenversicherungsschutz brauche ich für ein D-Visum?

Für Ihren Visumantrag müssen Sie einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz nachweisen können. Sollten Sie daraufhin eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder ein Studium an einer Hochschule aufnehmen, so besteht gesetzlicher Krankenversicherungsschutz. Ist dem nicht so, dann sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Reisekrankenversicherung Sie ausreichend schützt.

Wie lang ist ein nationales D-Visum gültig?

Das D-Visum wird in der Regel mit einer Gültigkeit von 3, 6 oder maximal 12 Monaten ausgestellt. Wenn Sie über die Dauer des Visums hinaus in dem Schengen-Land bleiben möchten, dann müssen Sie das nationale Visum verlängern. Die Verlängerung können Sie maximal 2 Monate, mindestens aber 4 bis 6 Wochen vor Ablauf Ihres Visums beantragen.

Das nationale Visum der Kategorie D lässt sich vor Ort in eine längerfristige Aufenthaltserlaubnis umwandeln. Nach der Einreise in das Schengen-Land sollten Sie sich daher umgehend an die zuständige Ausländerbehörde wenden, um Ihren endgültigen längerfristigen Aufenthaltstitel zu beantragen.

Sind Sie Inhaber eines D-Visums, so gilt die übliche 90-180-Tage-Regelung in den anderen Schengen-Ländern, was Ihnen das Reisen in anderen Ländern ermöglicht. Sollte Ihr Visum eine territoriale Beschränkung aufweisen, müssen Sie darauf achten, ob und in welche anderen Länder Sie reisen dürfen.

Wie oft kann ich mit einem nationalen Visum einreisen?

Das nationale D-Visum wird mit einer einmaligen oder einer mehrfachen Einreise erteilt:

  • Nationales D-Visum mit Single-Entry: Das D-Visum kann mit nur einer einmaligen Einreise ausgestellt werden. In diesem Fall dürfen Sie sich nur für einen bestimmten Zeitraum und zu einem bestimmten Zweck in einem Schengen-Land aufhalten.
     
  • Nationales D-Visum mit Multiple-Entry: Ein nationales Visum mit mehrfacher Einreise wird auch Multivisum genannt. Mit einem Multivisum können Sie mehrfach in das Schengen-Land Ihrer Wahl einreisen und den gesamten Schengen-Raum bereisen.

Kann man mit einem D-Visum arbeiten?

Mit dem nationalen Visum können Sie in dem Schengen-Land, in dem Sie den Antrag gestellt haben, arbeiten. Ein ausgestelltes Visum ist immer zweckgebunden, weshalb Sie im Visumantrag unbedingt den richtigen, beabsichtigten Aufenthaltszweck angeben müssen. Das nationale Visum D ist ein Visum mit dem Sie sich längerfristig in einem Land des Schengen-Raums aufhalten können, um zu studieren oder zu arbeiten.

Was kostet ein nationales D-Visum Deutschland?

Die Bearbeitungsgebühr für nationale Visa ist von Land zu Land unterschiedlich.

Der Antrag eines D-Visums in Deutschland kostet:

  • 75 Euro für Erwachsene
  • 37,50 Euro für Kinder unter 18 Jahren

In einzelnen Fällen besteht die Möglichkeit einen ermäßigten Preis oder eine Befreiung der Visumgebühren zu erhalten. Die Auslandsvertretung prüft für Sie, ob diese Möglichkeiten in Betracht kommen.

Wie lange dauert das Visumverfahren?

Die Bearbeitungsdauer für ein nationales Visum dauert je nach Aufenthaltszweck 6 bis 8 Wochen, aber sehr häufig auch 3 Monate und länger.

Wie kann AXA helfen?

AXA bietet Ihnen verschiedene Reiseversicherungen an, die die Kriterien für ein Visum im Schengen-Raum erfüllen. Sie weisen eine Mindestdeckung von 30.000 € auf, decken die Kosten für medizinische Notfälle und für den Rücktransport ins Heimatland und sind für den gesamten Schengen-Raum gültig. Die Versicherungspolicen Low Cost und Europe Travel können für Reisen bis 6 Monate und somit für Langzeitvisa über 90 Tage abgeschlossen werden. Und das bereits für einen Tarif von 0,99 € pro Reisetag.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

FAQ Rubrik

Was ist ein D-Visum?

Bei diesem Visum handelt es sich um ein national ausgestelltes Visum für einen längerfristigen Aufenthalt über 3 Monate in einem Schengen-Land. Das D-Visum dient der Familienzusammenführung -der Aufnahme eines Studiums oder aber der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit.

Wie lange ist das nationale Visum D gültig?

Das nationale Visum wird zunächst auf 3 oder 6 oder 12 Monate beschränkt und kann nach der Einreise bei der zuständigen Ausländerbehörde in einen Aufenthaltstitel umgewandelt werden.

Wer entscheidet über das Visum?

Über ein nationales Visum für Deutschland entscheidet die deutsche Auslandsvertretung. Je nach Aufenthaltszweck wird die Ausländerbehörde am Zielort in die Entscheidung mit eingebunden.