Braucht man für die Schweiz ein Visum?

Die Schweiz gehört zum Schengen-Raum. Das bedeutet für alle Staatsangehörigen außerhalb dieses Raums, dass sie ein Visum benötigen - es sei denn, es gibt ein anderes Abkommen zwischen der Schweiz und dem Dritt-Land. So müssen zum Beispiel Bürger aus Russland, China und der Türkei ein Schengen-Visum beantragen.

Schengen-Visum für die Schweiz: Welche Arten gibt es?

Man unterscheidet zwischen einem Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt, dem Schengen-Visum, das bis zu 90 Tage dauern kann und in einem nationalen Visum, dessen Dauer die 90 Tage überschreitet. Das übliche Visum für die Schweiz ist das Schengen-Visum.

Wo beantrage ich das Visum für die Schweiz?

Sie beantragen das gewünschte Visum für die Schweiz bei der Schweizer Auslandsvertretung in Ihrem Land. Dies können die Botschaften und Konsulate sein. Für Russland können Sie sich zum einen an die dortige Botschaft in Moskau wenden oder Sie nehmen den Partner TLS wahr. Das Unternehmen hat Büros in Moskau, Nowosibirsk, St. Petersburg, Jekaterinburg und Rostow am Don.

Für die Türkei wenden Sie sich an die Schweizerische Botschaft in Ankara oder an das Generalkonsulat in Istanbul sowie die Konsulate in Antalya, Gaziantep, Izmir und Mersin.

In China arbeitet die Schweiz mit dem Anbieter VFS. Global zusammen, der Visa-Büros in Peking, Shenyang, Jinan, Xi’an, Chengdu, Chongquing, Wuhan, Kunming. Guangzhou, Changsha, Shenzhen, Fuzhou, Shanghai, Hanghzhou und Nanjing. Sie können sich auch die Botschaft in der Schweiz wenden.

Welche Unterlagen benötige ich für die Einreise in die Schweiz?

Bevor Sie in Kontakt mit der zuständigen Stelle treten, sollten Sie Ihre Unterlagen für Ihr Visum für die Schweiz parat halten. Sie brauchen, neben Ihrem Visumsantrag, den Sie entweder auf Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch ausfüllen und den man hier https://www.sem.admin.ch/sem/de/home/themen/einreise/visumantragsformula... herunterladen kann, noch folgende Unterlagen, die unter anderem beweisen soll, dass Sie sich die Reise leisten können:

1. Einen gültigen Reisepass, der nicht älter als zehn Jahre ist ,noch drei Monate nach Ihrer Ausreise aus der Schweiz gültig ist und noch über zwei leere Seiten für das Visum verfügt.

2. Zwei aktuelle biometrische Passfotos (35mm x45mm) vor hellem Hintergrund, auf dem Sie keine Kopfbedeckung tragen.

3. Eine im gesamten Schengen-Raum gültige Reisekrankenversicherung, die die gesamte Reisedauer abdeckt und eine Mindestdeckung für medizinische Notfälle und mögliche Krankenhausaufenthalte von €30.000 aufweist.

4. Nachweis der Zahlungsfähigkeit (Bankauszug der letzten drei Monate oder Saldobestätigungsbrief der Bank). Jede Person muss mindestens CHF100 (oder Gegenwert in anderer Währung) pro Aufenthaltstag nachweisen können.

5. Nachweis der Unterkunft: Bestätigte Reservierung unter Ihrem Namen (Hotel,Jugendherberge oder Campingplatz).

6. Nachweis für die Hin- und Rückreise: Bestätigte Flugtickets, Zug- oder Bustickets. Reisen Sie mit dem Auto, müssen Sie einen detaillierten Reiseplan mit den Unterlagen für Ihr Fahrzeug vorlegen (Kopie des Führerscheins und Fahrzeugbriefs sowie die internationale Versicherungspolice)

7. Zahlungsnachweis: Bankkontoauszüge der vergangenen drei Monate, Sparkonto und Verpflichtungserklärung.

8. Nachweis der Berufstätigkeit: Arbeitgeberbrief, Studentenbescheinigung, Rentennachweis oder als Selbstständige den Eintrag ins Handelsregister oder die Registrierung als Unternehmer.

Dies sind die normalen Nachweise, die Sie für das Visum für die Schweiz brauchen. Es kommt auch immer darauf an, was der Zweck Ihres Besuchs ist. Ist es eine Geschäftsreise, benötigen Sie noch eine Einladung der Firma, die Sie besuchen. Handelt es sich um eine medizinische Reise, benötigen Sie noch die Bestätigung der Klinik oder der Ärzte, die Sie in der Schweiz aufsuchen möchten. Besuchen Sie jemanden privat, muss die Person, die Sie eingeladen hat, eine offizielle Einladung schreiben. Finanziert diese Person auch Ihren Aufenthalt, muss sie eine Verpflichtungserklärung unterschreiben und sie beim zuständigen kantonalen Migrationsamt vorlegen.

Wie lange dauert die Erstellung eines Visums für die Schweiz

Es kommt darauf an, ob Sie die Reise selbst finanzieren oder nicht. Wenn Sie über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, kann es nur wenige Tage dauern, bis Ihnen das Schengen-Visum ausgestellt wird. Fordern die Schweizer noch mehr Unterlagen für die Einreise in die Schweiz, dauert es entsprechend länger. Gerade bei Verpflichtungserklärungen dauert es mehrere Wochen. Sie sollten dies bei der Antragsstellung beachten. Man kann ein Schengen-Visum bis zu drei Monate im Voraus beantragen.

Wie viel kostet ein Visum

Die normale Gebühr beträgt €60, für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren €35. Für Kinder unter sechs Jahren sowie für Personen, die im Auftrag der Förderung von kulturellen, sportlichen und entwicklungspolitischen Interessen reisen, entfällt die Visumgebühr. Die Partner der Schweiz, die Sie vielleicht in Russland oder China in Anspruch nehmen, verlangen für das Visum für die Schweiz noch eine entsprechende Bearbeitungsgebühr