Visum Reisekrankenversicherung für Norwegen

Norwegen steht schon lang auf Ihrer Bucket-List? Bevor Sie jedoch in das Schengen-Land Norwegen reisen, müssen Sie herausfinden, ob Sie als Nicht-EU-Bürger ein Schengen-Visum brauchen oder nicht. Über 100 Staatsbürger aus dem Nicht-EU-Ausland sind für die Einreise nach Norwegen und in den Schengen-Raum visumpflichtig. Gehören Sie auch dazu? Dann brauchen Sie unbedingt eine Visum Reisekrankenversicherung, die in Norwegen und im gesamten Schengen-Raum gültig ist! Aber auch Reisenden, die kein Visum für Norwegen brauchen, wird zu einer Reisekrankenversicherung für Europa geraten! Sollten Sie während Ihres Aufenthalts einen Unfall haben oder krank werden, sind Sie finanziell auf sich allein gestellt! Und das kann besonders in Norwegen teuer werden! Die Versicherungen kosten nicht viel und lohnen sich für jeden!
 

Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel, aus welchen Visum-Reiseversicherungen für Norwegen Sie wählen können, welche Leistungen eine Visum-Versicherung zusichern muss, damit ein Visumantrag akzeptiert wird und in welchen Ländern Sie außerdem versichert sind.

Wer braucht eine Visum Reisekrankenversicherung in Norwegen?

  1. Sie sind Drittstaatsanghöriger und visumpflichtig?

    Obwohl Norwegen kein EU-Land ist, gehört es dennoch zum Schengen-Raum. Wenn Sie aus dem Nicht-EU-Ausland stammen und Ihr Land zu den visumpflichtigen Ländern gehört, müssen Sie für Ihre Einreise in Norwegen vorab ein Schengen-Visum beantragen. Für das Schengen-Visum wiederum brauchen Sie zwingend eine Reisekrankenversicherung, die in Norwegen und den restlichen Schengen-Ländern gültig ist.

    Wenn Norwegen Ihr Hauptreiseziel in Europa ist oder Sie als Erstes in Norwegen einreisen, wenden Sie sich an die norwegischen Auslandsvertretungen in Ihrem Land, um ein Schengen-Visum zu beantragen. Nachdem Sie die Schengen-Visum-Reisekrankenversicherung abgeschlossen haben, legen Sie den Versicherungsnachweis in Original oder Kopie zu Ihrem Visumantrag. Achten Sie beim Abschluss einer Schengen-Reisekrankenversicherung unbedingt darauf, dass sie die Kriterien des Schengener Visakodexes erfüllt. Wenn nicht, wird Ihr Visumantrag abgelehnt!
     

  2. Sie sind Drittstaatsangehöriger und brauchen kein Visum für Norwegen?

    Wenn Sie aufgrund Ihrer Nationalität kein Schengen-Visum für eine Reise nach Norwegen beantragen müssen, haben Sie die freie Wahl, ob Sie eine Reisekrankenversicherung abschließen oder nicht. Natürlich wollen Sie auf Ihr Reisebudget achten, doch eine Reisekrankenversicherung für Norwegen ist nicht teuer und schützt Sie vor dem möglichen finanziellen Ruin, sollte Ihnen in Norwegen doch etwas passieren. Norwegen ist ein Land mit Tausend Outdoor-Möglichkeiten. Vielleicht wollen auch Sie eine anspruchsvolle Wanderung zum Trolltunga, eine Mountainbike-Tour auf dem Rallarvegen oder eine Gletschertour auf dem Hardangerjøkul unternehmen? Unfälle sind vor allem bei sportlichen Aktivitäten schnell passiert oder eine Virusinfektion erwischt Sie unglücklicherweise genau während Ihrem Aufenthalt. Seien Sie auf der sicheren Seite und schützen Sie sich mit einer Reisekrankenversicherung vor horrenden Kosten! Die Auswärtigen Ämter raten allen Reisenden dringend zu einer Auslandskrankenversicherung!
     

  3. Sie sind EU-Bürger?

    Viele EU-Bürger fragen sich, ob sie auch im EU-Ausland krankenversichert sind. Tatsächlich sind alle EU-Bürger und Bürger aus der Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island, die in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, auch bei dringend notwendigen Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten im EU-Ausland versichert. Schauen Sie allerdings vorab, ob Sie die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) besitzen, die Sie bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse anfragen können. Obwohl es den Anschein erwecken könnte - die Europäische Krankenversicherungskarte ist kein Ersatz für eine Reisekrankenversicherung für Norwegen! Es werden nicht alle Leistungen übernommen und es sind keine Rückholung und keine Bergungskosten inbegriffen. Auch für Sie ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung für Norwegen eine vernünftige Entscheidung!
     

Gut zu wissen: Versichern Sie sich mit dem erweiterten Versicherungsschutz von AXA auch gegen Such- und Bergungskosten im Fall eines Skiunfalls oder bei einer Wandertour in Norwegen. Die Reiseversicherungen AXA-Schengen “Europe Travel” und “Multi Trip” übernehmen Bergung und Suche bis 5000 €. Auch EU-Bürger sind nicht vor Such- und Bergungskosten gefeit! Mit der Europäischen Versicherungskarte werden nur medizinische Notfallkosten übernommen. Die Bergungskosten müssen die geretteten Personen in den meisten Fällen selbst zahlen

Welche Anforderungen muss eine Visum-Reisekrankenversicherung für Norwegen erfüllen?

Damit Ihr Antrag für ein Schengen-Visum für Norwegen akzeptiert wird, muss Ihre Reisekrankenversicherung den europäischen Vorgaben entsprechen. Alle drei AXA-Reisekrankenversicherungen für Norwegen und den gesamten Schengen-Raum erfüllen die Anforderungen an ein Schengen-Visum und werden von allen Botschaften und Konsulaten angenommen.
 

Anforderungen an eine Reisekrankenversicherung für ein Norwegen-Visum:

  • Versicherungsschutz in Norwegen und in allen anderen Schengen-Ländern
  • Mindestdeckung von mindestens 30.000 Euro (ca. 33.000 USD)
  • Übernahme der Kosten für dringende medizinische Versorgungen und/oder Krankenhausbehandlungen
  • Rückführung aus gesundheitlichen Gründen und im Todesfall
  • Schutz für die gesamte Dauer des Aufenthalts

Vorteile der AXA-Schengen Reiseversicherungen:

  • Für Norwegen und alle 26 Schengen-Länder gültig (wenn gewünscht auch für alle übrigen EU-Länder)
  • Versicherungssumme ab 30.000 € oder nach Wahl auch 100.000 €
  • Rückführung im Notfall oder Todesfall inbegriffen
  • Attraktive Preise: die günstigste Auslandskrankenversicherung für Norwegen beginnt bei 0,99 € pro Reisetag
  • 24/7 Unterstützung und Hilfe im Notfall
  • Rückerstattung der Kosten für die Reiseversicherung, wenn Ihr Visumantrag abgelehnt wird, insofern Sie einen offiziellen Beleg vorweisen können
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Kein medizinischer Fragebogen
  • Abschluss unabhängig von Alter und Nationalität möglich
  • Schneller Online-Abschluss möglich

Was muss ich tun, wenn ich mich in Norwegen verletze oder krank werde?

Sollte Ihnen in Norwegen etwas zustoßen, keine Panik! AXA ist Ihr vertrauensvoller Partner und direkt für Sie da und das rund um die Uhr. Wenn Sie sich in Norwegen oder in einem anderen Schengen-Land verletzt haben oder krank sind, rufen Sie noch vor der medizinischen Behandlung unsere AXA-Hotline für Notfälle an. Die Nummer finden Sie auf Ihrer Versicherungspolice. Mit dem AXA Mitarbeiter besprechen Sie das weitere Vorgehen und Sie erhalten Rat und Unterstützung, um adäquate Hilfe in Anspruch nehmen zu können.

 

Teilen Sie am Telefon unbedingt folgende Informationen mit:

  • die Nummer Ihrer Versicherungspolice
  • Ihre Kontaktdaten (Telefon und Adresse), unter denen Sie erreichbar sind
  • Kontaktdaten anderer Personen vor Ort

Wichtig: Lassen Sie sich immer eine Rechnung ausstellen, wenn Sie für eine Behandlung bezahlen, in der die erbrachten Leistungen aufgelistet sind. Die Rechnung müssen Sie später vorlegen, damit AXA Ihnen den Betrag zurückerstatten kann. Vergessen Sie nicht Fotos von den Rechnungen zu machen, um sie in Ihrer Cloud zu speichern oder sie an Ihre E-Mail-Adresse zu senden. Sicher ist sicher!

Nützliche Informationen über Norwegen

  • Hauptstadt: Oslo
  • Amtssprachen: Norwegisch, Samisch
  • Währung: Norwegische Krone (NOK)
  • Telefonvorwahl: +47
  • Stromspannung: 230 Volt
  • Notfall-Rufnummern: Polizei: 112 | Rettungsdienst: 113 | Feuerwehr: 110
  • Klima: Dank des Golfstroms herrscht in Norwegen für diese nördliche Lage ein mildes Klima. Die durchschnittlichen Temperaturen im Juli bewegen sich zwischen 14 und 17°C und im Januar zwischen 1 und -3 °C. An der Küste im Westen ist maritimes und humides Klima. Die Küstenstadt Bergen ist die regenreichste Stadt Europas. Der Osten ist kontinental oder durch Hochgebirgsklima geprägt. Insbesondere im Gebirge kann es zu schwerem Schneefall, Lawinenabgängen und Erdrutschen kommen.
  • Zeit: Die Winterzeit ist in Norwegen UTC + 1 Stunde, die Sommerzeit UTC + 2 Stunden. Die Umstellung auf die Sommerzeit erfolgt am letzten Wochenende im März und die Umstellung auf die Winterzeit am letzten Wochenende im Oktober.
  • Impfungen: für eine Reise nach Norwegen gibt es keine Pflichtimpfungen, achten sie dennoch darauf, dass die Standardimpfungen bei Ihnen und Ihren Kindern auf Stand sind.
  • Gesundheit: Als Reiseimpfung wird eine Schutzimpfung gegen die durch Zecken übertragbare Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) empfohlen.
  • Risiken: Norwegen gilt als sehr sicher, was die Kriminalität betrifft. Risiken betreffen in Norwegen vor allem Outdoor-Aktivitäten. Bereiten Sie sich auf Wander- oder Trekking-Touren oder Fahrten auf das offene Meer richtig vor! Seien Sie bei Gletschern besonders vorsichtig, Sie können instabiler sein, als Sie aussehen. In abgelegenen Gebieten Norwegens gibt es kein Mobilfunknetz, weshalb Sie bei längeren Wanderungen nicht immer Kontakt zur Außenwelt herstellen können!
  • Besonderheiten: Alkoholkonsum ist auf öffentlichen Plätzen und in Parks verboten und an Sonntagen, Feier- und Wahltagen darf kein Alkohol verkauft werden.
     

Wie komme ich nach Norwegen?

Mit dem Auto: In Norwegen sind Autobahnen, Überlandstraßen und das Stadtgebiet von Oslo mautpflichtig. Die Kontrolle erfolgt durch automatische Stationen, die einfach durchfahren werden können, ohne anzuhalten. Die Rechnung erhalten Sie viel später auf dem Postweg, ohne Extragebühren. Achtung ist besonders auf den sehr schmalen, kurvenreichen und steilen Straßen in den Bergen oder entlang der Fjordküste geboten. Im Winter werden einige Strecken für den Verkehr gesperrt. Viele Inseln an der Fjordküste sind mit Unterwasser-Tunneln miteinander verbunden. Sie müssen tagsüber mit Abblendlicht fahren. Die Promillegrenze beträgt 0,2, besser sind dennoch 0 Promille. Durch die strikte Alkoholpolitik geht Norwegen sehr hart gegen Verstöße im Straßenverkehr vor.

 

Mit dem Flugzeug: Der größte Verkehrsflughafen in Norwegen ist Oslo-Gardermoen. Weitere wichtige Flughäfen sind Bergen, Stavanger, Trondheim, Tromsø, Bodø und Kristiansand.
 

Mit dem Zug: Eisenbahnstrecken verbinden Norwegen mit Schweden. Innerhalb Norwegens gibt es vor allem im Süden ein gut ausgebautes Eisenbahnnetz. Die meisten Züge werden vom Unternehmen Vy betrieben, dass bis 2019 noch Norges Statsbaner hieß.
 

Mit der Fähre: Von Deutschland, Dänemark und Schweden aus fahren regelmäßig Fähren zu verschiedenen norwegischen Städten. Wichtige norwegische Häfen unter anderem für den Personenverkehr sind Bergen, Oslo, Stavanger, Kristiansand und Kristiansund.
 

Schon gewusst?

In Norwegen gibt es für alle Weihnachtsgeld vom Staat!
In Norwegen bekommen die Menschen nicht das Weihnachtsgeld von ihrem Arbeitgeber, sondern vom Staat. Im Dezember werden allen Arbeitnehmern 50 % von der Einkommenssteuer im Dezember erstattet.
 

In Norwegen gibt es Alkohol nur in speziellen Geschäften!
Alkoholische Getränke ab 4,8 Prozent können nur im Vinmonopol gekauft werden. Die Läden gibt es in vielen Städten. Sie sind Montag bis Freitag bis 18 Uhr und an Samstagen bis 15 Uhr geöffnet.
 

In Norwegen gibt es grüne und weiße Autoschilder!
Lastwagen, Busse, Campingwagen und die sogenannten Varebil („Warenautos”) sind von der Zulassungssteuer befreit und haben ein grünes Kennzeichen. Normale PKWs haben ein weißes Nummernschild.
 

98 % des Stroms wird in Norwegen mit Wasserenergie gewonnen!
Strom ist in Norwegen spottbillig! Das liegt an der Gewinnung der Energie über Wasserkraftwerke, die die Grundlage für die Industrialisierung des Landes legten.

FAQ Reisekrankenversicherung Norwegen

Ich möchte neben Norwegen noch mehrere Länder im Schengen-Raum besuchen? Brauche ich immer eine neue Reisekrankenversicherung?

Nein. Die Schengen-Reisekrankenversicherung, die Sie für Norwegen abschließen, bietet auch Versicherungsschutz in allen Ländern des Schengen-Raums. Mit erweiterten Versicherungspolicen (wie z.B. AXA Schengen Europe Travel) können Sie auch EU-Länder besuchen, die nicht zum Schengen-Raum gehören.

Mein Visum für Norwegen wurde abgelehnt! Erhalte ich die Kosten für die Auslandskrankenversicherung zurück?

Bei AXA Schengen werden Ihnen die Kosten für die Auslandskrankenversicherung erstattet, wenn Ihr Visumantrag abgelehnt wurde. Bitten Sie die Behörden unbedingt um einen schriftlichen Nachweis, in dem die Ablehnung ersichtlich wird. Nur mit diesem Nachweis kann Ihnen AXA Ihre Kosten zurückerstatten.

Für wen ist eine Reisekrankenversicherung für Norwegen notwendig?

Wenn Sie aufgrund Ihrer Nationalität ein Schengen-Visum für Norwegen beantragen müssen, brauchen Sie für den Visumantrag den Nachweis über eine Reisekrankenversicherung. Für Ausländer, die vom Schengen-Visum befreit sind, ist eine Reisekrankenversicherung nicht verpflichtend, wird aber dringend empfohlen!