Die Unterschiede zwischen ETIAS und dem Schengen-Visum?

Sie planen eine Reise in den Schengen-Raum für weniger als 90 Tagen und haben Fragen zu den Formalitäten? Sie wollen wissen, ob Sie ein Schengen-Visum beantragen müssen oder ob Sie die neue Reisegenehmigung ETIAS ab 2022 brauchen? Die Antwort hängt unter anderem von Ihrer Nationalität ab. Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel den Unterschied zwischen ETIAS und dem Schengen-Visum und wer künftig was braucht.

Die Möglichkeiten für Reisen in den Schengen-Raum im Überblick

Wenn Sie kein EU-Bürger, EWR-Staatsangehöriger oder Bürger der Schweiz sind, müssen Sie sich vor Ihrer Reise in den Schengen-Raum informieren, welche Formalitäten Sie für die Einreise brauchen. Abhängig von Ihrer Nationalität, der Dauer und dem Zweck Ihrer Reise (Arbeit, Studium, Besuch, Reisen) kommen verschiedene Optionen in Betracht.

Für einen Kurzaufenthalt bis 90 Tage

  1. Visumpflichtige Länder: Aktuell sind 104 Drittländer für den Schengen-Raum visumpflichtig. Wenn Ihr Land zu den visumpflichtigen Ländern gehört, dann müssen Sie für eine Rundreise, den Besuch von Freunden oder Verwandten oder für einen Geschäftstermin im Schengen-Raum ein Schengen-Visum Typ C für Kurzaufenthalte beantragen.
     
  2. Visumfreie Länder: Aktuell sind circa 60 Länder für den Schengen-Raum visabefreit. Wenn Ihr Land ein Visaliberalisierungsverfahren mit den Schengen-Staaten abgeschlossen hat, können Sie aktuell für 90 Tage innerhalb von 180 Tagen visumfrei in die Schengen-Länder reisen. Ab 2022 sollen allerdings auch die visumfreien Staatsbürger eine Reisegenehmigung vorweisen: die ETIAS-Reisegenehmigung.

Für einen längeren Aufenthalt über 90 Tage

  1. Visumpflichtige Länder: Fast alle Staatsbürger von Drittländern müssen für einen längeren Aufenthalt im Schengen-Raum oder für eine Arbeitsaufnahme in einem Schengen-Land ein Schengen-Visum Typ D bzw. ein nationales Visum vor der Einreise beantragen.
     
  2. Visumfreie Länder: Ausgenommen von dieser Regelung sind alle Bürger von Australien, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Südkorea und den USA. Bürger dieser Länder dürfen auch nach der Einreise ein Visum bzw. Aufenthaltstitel beantragen. Ab 2022 müssen aber sie vorab ein ETIAS beantragen.

Was ist ETIAS?

ETIAS (englisch: European Travel Information and Authorisation System) ist ein neues europäisches Reiseinformations- und ‑genehmigungssystem für visumfreie Drittstaaten. Mit einer ETIAS-Genehmigung für Europa können Sie beispielsweise als Amerikaner oder Japaner weiterhin visumfrei in die 26 Länder des Schengen-Raums für einen kurzfristigen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen reisen.

Die Umsetzung eines sicheren Einreisesystems wurde erstmals 2016 von der Europäischen Kommission im Zuge der erhöhten Terrorgefahr angestoßen. ETIAS soll folglich die Außengrenzen des Schengen-Raums stärken und auch visumfreie Einreisende einem Sicherheitscheck unterziehen. Die Autorisierung ETIAS ähnelt der amerikanischen Einreisegenehmigung ESTA. Mittels eines Online-Antrags sollen Sie zukünftig in wenigen Minuten eine ETIAS Einreisegenehmigung online beantragen können.

Was ist der Unterschied zwischen ETIAS und Schengen-Visum?

Der Hauptunterschied zwischen einer ETIAS-Reisegenehmigung und einem Schengen-Visum besteht darin, dass das ETIAS kein Visum ist, sondern lediglich eine Reisegenehmigung, die wiederum die Visumfreiheit bestätigt. Nur Bürger von Ländern mit Visumfreiheit können ein ETIAS beantragen. Das ETIAS ist mit dem australischen ETA oder mit dem amerikanischen ESTA vergleichbar.

Weiterer Unterschied: das Schengen-Visum wird derzeit in einem individuellen Schengen-Land von der zuständigen Behörde ausgestellt. Das ETIAS läuft zentralisiert über eine Plattform. Die Beantragung eines Schengen-Visums ist aufwendiger. Während ein ETIAS in wenigen Klicks beantragt werden kann.

Wichtig zu wissen: Die ETIAS Visumbefreiung ist eine Reisegenehmigung für geschäftliche oder touristische Zwecke und stellt keinen Ersatz für ein Studenten- oder Arbeitsvisum dar und ist nur für Kurzaufenthalte bis 90 Tage gültig.

Ab wann soll ETIAS eingeführt werden?

Das europäische Reisegenehmigungssystem befindet sich aktuell im Aufbau. Obwohl immer wieder vom ETIAS ab 2021 die Rede ist, wird das ETIAS voraussichtlich erst ab Ende 2022 eingeführt. Die von der EU beauftragte IT-Firma arbeitet bereits an der sicheren Umsetzung das Reisegenehmigungssystem. Da ein sicherer Abgleich mit vielen unterschiedlichen Datenbanken, wie dem Schengener Informationssystem (SIS), Visa-Informationssystem (VIS) und Datenbanken von Europol und Interpol nötig ist, zieht sich die Umsetzung noch bis ins Jahr 2022.

Welche Länder brauchen eine ETIAS-Genehmigung?

Staatsangehörige von Nicht-EU-Länder, die bisher visumfrei für weniger als 90 Tage zu touristischen oder geschäftlichen Zwecken in den Schengen-Raum reisen konnten, müssen ab 2022 einen ETIAS-Online-Antrag ausfüllen.

Hinweis: Die Liste der Länder, die zukünftig ein ETIAS benötigen, ist noch nicht vollständig. Weitere Länder werden voraussichtlich noch hinzukommen.

Derzeit müssen folgende 60 Länder ein ETIAS beantragen:
 

Albanien Andorra Antigua und Barbuda
Argentinien Australien Bahamas
Barbados Bosnien und Herzegowina Brasilien
Brunei Kanada Chile
Kolumbien Costa Rica Dominica
El Salvador Georgia Grenada
Guatemala Honduras Hong Kong
Israel Japan Kiribati
Macao Mazedonien Malaysia
Marshallinseln Mauritius Mexiko
Mikronesien Moldawien Montenegro
Neuseeland Nicaragua Palau
Panama Paraguay Paraguay
Saint Kitts und Nevis Saint Lucia Saint Vincent
Samoa Serbien Seychellen
Singapur Salomonen Südkorea
Taiwan Timor Leste Tonga
Trinidad und Tobago Tuvalu Ukraine
Vereinigte Arabische Emirate  Großbritannien Vereinigte Staaten von Amerika 
Uruguay Vanuatu Venezuela

Apropos Großbritannien: Ob auch Briten im Zuge des Brexits ab 2022 eine ETIAS-Reisegenehmigung für Schengen-Länder beantragen müssen oder nicht, wird noch im Laufe der Brexit-Verhandlungen geklärt werden.

Für welche Länder ist ETIAS gültig?

Mit einem ETIAS können Sie alle 26 Schengen-Länder bereisen. Die EU-Länder Bulgarien, Rumänien, Kroatien, Zypern und Irland sind nicht Teil des Schengen-Raums und haben ihre eigenen Vorschriften bezüglich der Einreise. Informieren sich deshalb bei den Behörden dieser fünf Ländern vorab, ob Sie mit einem ETIAS einreisen dürfen oder ob Sie gegebenenfalls ein Visum benötigen.

Was brauche ich für den ETIAS-Antrag?

Mit der voraussichtlichen Einführung des ETIAS-Online-Antrags ab 2022 fragen Sie sich eventuell, was für ein ETIAS-Visum nötig ist? Wenn Sie den ETIAS-Anforderungen entsprechen, also kein Schengen-Visum beantragen müssen, brauchen Sie folgende Daten und Dokumente, um in wenigen Minuten ein ETIAS zu beantragen:

  • gültigen Reisepass
  • Eine E-Mail-Adresse
  • Debit- oder Kreditkarte, um die Antragsgebühr zu bezahlen.
  • Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Wohnsitz,
  • Telefonnummer

Am Ende müssen Sie noch einige Fragen, unter anderem Sicherheits- und Gesundheitsfragen beantworten, wie zum Beispiel:

  • Fragen zur Ausbildung und Arbeitserfahrung
  • Angaben zum ersten EU-Land, in das Sie reisen wollen
  • Fragen zum Gesundheitszustand
  • sonstige Fragen zu getätigten Reisen in Kriegsgebieten oder Konfliktregionen
  • Fragen zu früheren Einträgen im Strafregister

Die Überprüfung Ihres Antrags dauert in den meisten Fällen nur wenige Minuten. Ihr ETIAS erhalten Sie anschließend per E-Mail, spätestens aber nach 96 Stunden. Bei Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten den Antrag für ETIAS stellen

Was kann AXA für Sie tun?

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung ist für Bürger von ETIAS-Länder, die in den Schengen-Raum reisen nicht zwingend notwendig, allerdings ist eine Auslandskrankenversicherung immer ratsam, um hohe Kosten in einem Notfall sowie die Rücktransportkosten zu umgehen. Die Europe-Travel-Reiseversicherung von AXA bietet Ihnen einen erweiterten Versicherungsschutz, egal wo Sie im Schengen-Raum oder in der EU-Region unterwegs sind. Zu den versicherten Ländern gehören alle Schengen-Länder und alle Länder der Europäischen Union (einschließlich Irland, Bulgarien und Rumänien) sowie die Mikrostaaten Liechtenstein, San Marino, Andorra, Monaco und Vatikanstadt.

FAQ:

Wann kommt ETIAS?

Die ETIAS-Genehmigung für den Schengen-Raum soll nach derzeitigem Ende 2022 für 60 visafreie Länder eingeführt werden.

Wie viel soll ETIAS kosten?

Voraussichtlich soll die Gebühr für einen ETIAS-Antrag 7 EUR für Erwachsene kosten. Für Minderjährige soll die Antragstellung kostenlos sein. Bis zur Umsetzung von ETIAS Ende 2022 können sich die Gebühren allerdings noch variieren.

Wie lange ist ein ETIAS-Visum gültig?

Eine ETIAS-Reisegenehmigung gilt für einen Zeitraum von drei Jahren. Es handelt sich um ein Mehrfachvisum und deckt somit alle Reisen innerhalb dieser Gültigkeitsdauer ab.brauchen eine ETIAS-Reisegenehmigung für den Schengen-Raum?