Wie kann ich in der Türkei ein Visum für Deutschland beantragen?

Die Türkei gehört nicht zum Schengen-Raum, weshalb Türken für die Einreise von der Türkei nach Deutschland ein Visum benötigen. Sie wollen für einen kurzen Aufenthalt Familie und Freunde besuchen, für eine Geschäftsreise nach Deutschland kommen, als Tourist das Land der Schlösser und Biergärten entdecken? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt in Deutschland oder sogar eine Arbeitsaufnahme? Je nach Reisezweck gibt es unterschiedliche Visa-Arten für Deutschland – informieren Sie sich also vorab, welcher Zweck auf Sie zutrifft und beantragen Sie das passende Visum für Deutschland.

Dieser Artikel klärt Sie auf, wie Sie ein Deutschland Visum als Türke beantragen können, welche Unterlagen dafür erforderlich sind und wie oft und wie lange Sie mit dem Visum im Schengen-Raum (zu dem auch Deutschland zählt) unterwegs sein dürfen.

Wo kann ich ein Deutschland Visum in der Türkei beantragen?

Für Ihre Einreise von der Türkei nach Deutschland benötigen Sie ein Visum, was Ihnen eine der deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei erteilt:

  • die deutsche Botschaft in Ankara
  • das deutsche Generalkonsulat in Istanbul
  • das deutsche Generalkonsulat in Izmir

Wichtig zu wissen: Das deutsche Konsulat in Antalya nimmt keine Visaanträge entgegen!

Um einen Visum für Deutschland in der Türkei zu stellen, können Sie sich alternativ an den externen Dienstleister iData wenden. Bei iData können Sie Ihren Antrag online vorbereiten und direkt einen Termin buchen.

Der offizielle Partner der deutschen Botschaft iData betreibt acht Antragsannahmezentren in der Türkei:

  • İstanbul Avrupa (Gayrettepe)
  • İstanbul Asya (Altunizade)
  • Ankara
  • Izmir
  • Bursa
  • Gaziantep
  • Antalya
  • Trabzon

Welches Deutschland Visum muss ich in der Türkei beantragen?

Welches Deutschland Visum Sie in der Türkei beantragen müssen, hängt von dem Zweck Ihrer Reise ab und natürlich auch von der Dauer. Kommen Sie als Tourist oder Geschäftsreisender nur kurz in den Schengen-Raum? Planen Sie ein Studium zu absolvieren oder eine Arbeitsstelle anzutreten? Oder benötigen Sie lediglich ein Transitvisum, um auf Ihrer Durchreise lediglich einen Stopp in Deutschland einlegen zu können. Wir zeigen Ihnen die unterschiedliche Visa-Arten für Deutschland auf, die Sie als türkischer Staatsbürger beantragen können.

Visum Deutschland Türkei: Das C-Visum Deutschland

Das gängigste Visum für eine Einreise von der Türkei nach Deutschland ist das Schengen-Visum Typ C. Dieses Visum berechtigt Sie zu einem maximal 90-tägigen Aufenthalt in Deutschland und im Schengen-Raum und zwar in einem Zeitraum von 180 Tagen. Daher eignet sich das C-Visum Deutschland perfekt für Kurzaufenthalte, wie Familienbesuche, geschäftliche Reisen, medizinische Eingriffe sowie touristische Reisen.

Visum Deutschland Türkei: Das D-Visum Deutschland

Möchten Sie länger als 90 Tage bleiben, so ist ein Schengen-Visum Typ D nötig, auch als nationales Visum bekannt. Daher wird das D-Visum Deutschland vor allem dann beantragt, wenn ein Studium oder eine Arbeitsaufnahme beabsichtigt oder eine Familienzusammenführung geplant wird. Das nationale Visum berechtigt zum längerfristigen Aufenthalt in Deutschland, da es sich in einen Aufenthaltstitel umwandeln lässt.

Was braucht man für eine Einladung von der Türkei nach Deutschland?

Planen Sie eine Einreise von der Türkei nach Deutschland, um Familie oder Freunde zu besuchen, dann handelt es sich um ein Besuchervisum. In diesem Fall ist ein Einladungsschreiben nötig, was beim Visumantrag mit eingereicht wird. Die Einladung kann in einfacher Schriftform ausgesprochen werden. Die Form ist eher zweitrangig, primär geht es um den Inhalt.

Gut zu wissen: Auch für eine Geschäftsreise ist ein Einladungsschreiben nötig! Die Einreise von der Türkei nach Deutschland kann sowohl privater wie auch geschäftlicher Natur sein und muss mit einem Einladungsschreiben begründet werden.

Welche Unterlagen brauche ich zur Beantragung?

Personen ab 18 Jahren müssen ihr Visum persönlich beantragen. Ein Deutschland Visum für Türken erfordert grundsätzlich folgende Unterlagen:

  • Ein gültiger Reisepass, der in den letzten Jahren ausgestellt wurde (also keine Verlängerung) und über den geplanten Reisezeitraum hinaus noch mindestens drei Monate gültig ist. Außerdem sollten noch zwei Seiten frei sein.
  • Ein biometrisches Lichtbild in der Größe von 45 x 35 mm, das Sie frontal ohne Kopfbedeckung und ohne Augenbedeckung zeigt und das nicht älter als sechs Monate ist.
  • Angaben über den Zweck der Reise
  • ggf. Einladungsschreiben bei Besuchen
  • Nachweis von ausreichend finanziellen Mitteln für die Reise
  • Nachweis über wirtschaftliche und familiäre Verhältnisse in der Türkei
  • Nachweise einer Reisekrankenversicherung für den geplanten Reisezeitraum mit einer Mindestdeckung von 30.000 Euro

Hinweis: Je nach Reisezweck und Visa-Art können andere Dokumente und Unterlagen verlangt werden. Informieren Sie sich auf unserer Seite über alle unterschiedlichen Visa-Arten und deren Anforderungen.

Wann muss ich als türkischer Staatsbürger den Visumantrag für Deutschland einreichen?

Wenn Sie ein Kurzzeitvisum der Kategorie C in der Türkei beantragen, dann denken Sie daran Ihr Visum spätestens 15 Tage vor Reiseantritt zu beantragen, damit es noch rechtzeitig bearbeitet werden kann. Berücksichtigen Sie, dass für die deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei sowohl deutsche als auch türkische Feiertage die Bearbeitung Ihres Visum-Antrags verzögern können! Sollte es Ihnen möglich sein, dann können Sie bereits drei Monate vor der Abreise Ihren Antrag einreichen – dies ist der frühestmögliche Zeitpunkt!

Gut zu wissen: Für Visaanträge in der Türkei für Deutschland gelten für syrische, irakische und pakistanische Staatsangehörigen besondere Regeln!

Für nationale Langzeitvisa beträgt der Bearbeitungszeitraum je nach Reisezweck mehrere Wochen bis drei Monate. Je nachdem, ob die Ausländerbehörde oder die Agentur für Arbeit in das Visumverfahren involviert sind oder nicht, verzögert sich die Bearbeitung.

Deutschland Visum für Türken nur mit ausreichendem Versicherungsschutz!

Für die Erteilung eines Visums von der Türkei nach Deutschland ist eine Reisekrankenversicherung nötig. Die AXA Schengen-Reiseversicherung hat hierzu drei Reiseversicherungsvarianten in ihrem Portfolio: Eine Low-Cost-Reiseversicherung für bereits 0,99 Euro (1,11 $) pro Tag, die Europe Travel, die auch andere EU-Länder abdeckt, die nicht im Schengen-Raum vertreten sind, sowie die Multi-Trip-Versicherung für Vielreisende. Die AXA Schengen-Krankenversicherungen werden von allen Auslandsvertretungen der Schengen-Staaten anerkannt und bieten Ihnen ausreichenden Versicherungsschutz für Ihre Reise.

FAQ Rubrik

Was kostet ein Visum von der Türkei nach Deutschland?

In der Regel wird für die Ausstellung eines Visums für Erwachsene eine Gebühr von 60 Euro verlangt. Visa für Kinder unter 12 Jahren sind kostenfrei. Der offizielle Dienstleister iData verlangt ein zusätzliches Serviceentgelt für alle Antragsteller ab 6 Jahren in Höhe von 27.50 Euro.

Was braucht man für die Einladung von der Türkei nach Deutschland?

Handelt es sich um ein Besuchsvisum oder Geschäftsvisum ist ein Einladungsschreiben nötig. Die Einladung kann in einfacher Schriftform ausgesprochen werden. Bei einem Geschäftsvisum muss für das Einladungsschreiben unbedingt das offizielle Briefpapier benutzt sowie das Schreiben mit einem Stempel versehen werden.

Wo bekomme ich Visum Deutschland für Türken?

Das Schengen-Visum - mit dem Sie auch Deutschland besuchen können - kann in den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei beantragt werden. Außerdem können Sie die Services des offiziellen Partners iData nutzen - der an acht Standorten vertreten ist.