Wie verfasse ich eine Einladung für ein deutsches Visum?

Sie haben Freunde aus dem Ausland, die Sie in Deutschland gerne besuchen wollen? Oder aber möchten Sie mögliche Geschäftspartner nach Deutschland einladen? In beiden Fällen sollte Ihnen bewusst sein, dass für gewisse Drittstaaten eine Visumpflicht für Deutschland und für den Schengen-Raum gilt. Informieren Sie sich also, ob Ihr privater oder geschäftlicher Gast ein Visum für Deutschland beantragen muss.

Benötigt Ihr Gast ein Visum für Deutschland, muss er ein Einladungsschreiben bei der Beantragung des Visums vorlegen können. Sie fragen sich, wie Sie eine Einladung nach Deutschland aufsetzen? In diesem Artikel erfahren Sie Wissenswertes rund um das Thema Einladung für das Deutschland für Deutschland.

Warum ist ein Einladungsschreiben für ein Deutschland-Visum notwendig?

Laden Sie Freunde und Verwandte oder aber einen ausländischen Geschäftspartner zu sich nach Deutschland ein und besteht für diese Visumpflicht, so muss Ihr Besuch ein Einladungsschreiben vorlegen können, das beweist, dass er von Ihnen aus einem bestimmten Grund eingeladen worden ist.

Wie kann ich Verwandte nach Deutschland einladen?

Nicht alle Staatsangehörige können Ihnen einfach so einen Besuch abstatten! Laden Sie Freunde oder Familie ein, so handelt es sich um ein Besuchervisum. Bei Geschäftspartnern aus dem Ausland würde ein Geschäftsvisum für Deutschland beantragt werden. Jedoch müsste in beiden Fällen eine Einladung nach Deutschland in einfacher Schriftform verfasst werden!

Das Einladungsschreiben für das Visum muss bei der deutschen Vertretung im Herkunftsland Ihres Besuchs vorgelegt werden. Die deutsche Botschaft oder das Generalkonsulat bestimmen dann, ob ein Visum für Deutschland für den Privat- oder Geschäftsbesuch ausgestellt wird. Und genau deshalb ist die Einladung nach Deutschland auch so zwingend erforderlich!

Was muss eine Einladung für Besucher aus dem Ausland beinhalten?

Im Prinzip gibt es keine spezielle Form für ein Einladungsschreiben. Es kommt stattdessen eher auf den Inhalt an. Egal, ob Sie Ihre Einladung für Besucher aus dem Ausland oder internationale Geschäftspartner verfassen, folgende Elemente sollte Ihre Einladung nach Deutschland enthalten:

  1. Vollständiger Name, Adresse und Kontaktdaten (inklusive Telefonnummer und Email-Adresse) des Gastgebers oder der einladenden Firma
  2. Vollständiger Name des eingeladenen Gastes, dessen Adresse und Geburtsdatum
  3. Begründung des Besuchs/ Geschäftsbesuchs
  4. Dauer des Aufenthaltes
  5. Datum und Unterschrift des Gastgebers/ Firmenvorstandes

Schmücken Sie im Visum Einladungsschreiben den Grund des Besuchs ruhig aus. Erklären Sie den genauen Verwandtschaftsgrad oder berichten Sie, wie lange Sie sich schon kennen und eventuell, warum der Besuch zu diesem bestimmten Termin stattfinden sollte. Auch ein Geschäftsbesuch sollte begründet werden!

Gut zu wissen: Wenn Sie als Gastgeber kein deutscher Staatsbürger sind, dann müssten Sie eine Kopie Ihrer Aufenthaltserlaubnis einreichen!

Was kostet eine Einladung nach Deutschland

Das Einladungsschreiben kann in einfacher Schriftform aufgesetzt werden und wird beim Visumantrag mit eingereicht. Ein einfacher Einladungsbrief ist somit kostenfrei. Im Internet finden Sie Muster und Vordrucke, wie Ihre Einladung nach Deutschland aussehen kann – sowohl für die Einladung von Geschäftsleuten wie auch von privaten Besuchern.

Darüber hinaus muss gewährleistet sein, dass sich der Gast die Reise leisten kann. Für die Beantragung eines Deutschland Visums muss der Gast die finanziellen Mittel mit Kontoauszügen oder Gehaltsnachweisen vorweisen können. Bei der Beantragung eines Visums geht es schließlich auch immer darum, dass dem Besuchsland keine Kosten entstehen! Ist dem nicht so, ist zusätzlich zur Einladung eine Verpflichtungserklärung nötig! Pro Verpflichtungserklärung nebst Einladung wird eine Bearbeitungsgebühr von 29 Euro fällig.

Was ist eine Verpflichtungserklärung?

Verfügt Ihr Gast nicht über ausreichend finanzielle Mittel, so garantiert der Gastgeber in Form einer Verpflichtungserklärung für sämtliche Kosten aufzukommen, die während der Reise entstehen können. Die Verpflichtungserklärung deckt die Unterbringung, die Verpflegung, aber auch sämtliche andere Kosten, die im Zuge des Aufenthalts entstehen können, ab. Auch für einen Geschäftsbesuch kann eine Verpflichtungserklärung nötig sein!

Gibt es Muster einer Verpflichtungserklärung?

Es gibt amtliche Vordrucke für die Verpflichtungserklärung, die Sie als Gastgeber bei der zuständigen Ausländerbehörde an ihrem Wohnort finden. Müssen Sie eine Verpflichtungserklärung einreichen, so wird daraufhin Ihre Bonität geprüft. Machen Sie einen persönlichen Termin mit Ihrer Ausländerbehörde vor Ort, um Ihre Zahlungsfähigkeit zu beweisen und Ihre Unterschrift beglaubigen zu lassen! Nur mit einer Einladung und ggf. Einer Verpflichtungserklärung kann die Auslandsvertretung dort auch über das deutsche Visum entscheiden.

Wichtig: Schicken Sie nie unaufgefordert ein Einladungsbrief für ein Visum oder eine Verpflichtungserklärung an eine deutsche Botschaft oder an ein deutsches Konsulat. In der Regel senden Sie Einladung für ein Deutschland-Visum an den den Visumantragsteller, der folglich die Dokumente mit dem Visumantrag abgibt.

Was braucht man für ein Besuchervisum nach Deutschland?

Egal, ob der Antragsteller privat oder von Geschäftsleute nach Deutschland eingeladen wurde, in beiden Fällen handelt es sich in den meisten Fällen um einen kurzen Aufenthalt von weniger als 90 Tagen in Deutschland. Wenn das zutrifft, dann muss ein Schengen-Visum Typ C beantragt werden. Neben dem Einladungsbrief für ein Visum ist ein ausreichender Krankenschutz für den Aufenthalt in Europa immer notwendig! Ihre Reisekrankenversicherung sollte eine Mindestdeckung von 30.000 Euro umfassen, die Eventualitäten eines Krankenhausaufenthaltes sowie für die Rückführung absichern.

Ausreichender Reise-Versicherungsschutz ist für ausländische Besucher zwingend notwendig

Die AXA bietet unterschiedliche Reiseversicherungen an, die von den Auslandsvertretungen der Schengen-Länder für Reisen in Europa akzeptiert werden. Die günstigste Variante der AXA Schengen Versicherung, die alle Anforderungen für die Erteilung eines Visums erfüllt, ist die Low-Cost-Versicherung, die gerade einmal 0,99 Euro am Tag kostet! Wünschen Sie über die Basisleistungen hinaus weiteren Schutz, so ist die Europa-Krankenversicherung Europe Travel das Richtige für Sie, die nur 1,50 Euro pro Reisetag kostet.

Gut zu wissen: Auch der Gastgeber kann die AXA-Krankenversicherung als für seinen ausländischen Gast als Incoming-Reiseversicherung abschließen!

FAQ Rubrik

Was braucht man für die Einladung nach Deutschland?

Es gibt keine spezielle Form für ein Einladungsschreiben. Wichtig ist vor allem dass Sie inhaltlich auf relevante Daten eingehen - d.h. der vollständige Name und Kontaktdaten von Gast sowie Gastgeber - eine Begründung für den Besuch -Informationen zur Dauer des Aufenthaltes sowie die Unterschrift vom Gastgeber.

Wie kann ich einen Ausländer nach Deutschland einladen?

Wenn Sie Familie Freunde oder internationale Geschäftspartner nach Deutschland einladen möchten und diese visumpflichtig sind - so ist ein offizielles Einladungsschreiben wichtig. Hieraus sollte der Grund für die Einladung ersichtlich sein. Kann Ihr Gast die Kosten für den Besuch nicht aus eigener Tasche tragen- so haben Sie zusätzlich eine Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen.

Was kostet eine Einladung nach Deutschland?

Das Aufsetzen des Einladungsschreibens ist an sich kostenfrei. Verfügt Ihr Gast nicht über ausreichend finanzielle Mittel für den Besuch- so haben Sie eine Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen. Für die Bearbeitung einer solchen Verpflichtungserklärung werden 29 Euro bei der Ausländerbehörde an Ihrem Wohnsitz fällig.