Welche Dokumente brauche ich für den Schengen-Visum-Antrag?

Ihre Reise in den Schengen-Raum wird immer konkreter und als Bürger eines visumpflichtigen Landes (Siehe Liste der Schengen-Visum-Länder) müssen Sie ein Schengen-Visum beantragen. Damit Sie Ihren Schengen-Visum-Antrag sorgenfrei vorbereiten können, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie das Antragsformular ausfüllen und welche Unterlagen Sie für einen vollständigen Schengen-Visum-Antrag brauchen.

Wie läuft der Schengen-Visum-Antrag ab?

  1. Schengen-Visum-Antrag vorbereiten
    Buchen Sie als Erstes einen Termin beim konsularischen Service der Botschaft des Schengen-Landes, in das Sie hauptsächlich reisen wollen. Für den Visumantrag müssen Sie immer persönlich erscheinen. Sie können Ihren Visumantrag frühestens 6 Monate vor Antritt der geplanten Reise stellen, jedoch spätestens 15 Tage vor Reiseantritt. Füllen Sie anschließend das Schengen-Visum-Antragsformular aus und drucken Sie es in der angegebenen Anzahl an Kopien aus. Stellen Sie alle angeforderten Unterlagen zusammen, die Sie zusätzlich zu dem Antragsformular brauchen. Je nach Reisegrund (Tourismus, Besuch, Geschäftsreise oder aus medizinischen Gründen) müssen Sie unterschiedliche Nachweise erbringen. Achten Sie unbedingt auf Vollständigkeit, da fehlende Unterlagen zur Ablehnung des Visumantrags führen.
     
  2. Schengen-Visum-Antrag stellen
    Um ein Schengen-Visum beantragen zu können, müssen Sie immer persönlich bei der Visastelle der Botschaft oder des Konsulats erscheinen. Bei diesem Termin geben Sie Ihren vollständigen Antrag samt Reisepass ab, bezahlen die Visagebühr und beantworten Fragen zu Ihrer geplanten Reise. Außerdem werden Ihre Fingerabdrücke erfasst.
     
  3. Pass mit Schengen-Visum abholen
    Während der Bearbeitungszeit wird Ihr Antrag geprüft und entschieden, ob Sie das Schengen-Visum erhalten. Wenn Ihrem Antrag stattgegeben wird, können Sie Ihren Pass mit Visum-Aufkleber wieder abholen. Überprüfen Sie bei der Abholung unbedingt die Daten auf Ihrem Visum-Etikett und melden Sie sofort etwaige Fehler, damit Ihnen so schnell wie möglich ein neues Visum ausgestellt werden kann.

    Gut zu wissen: Die endgültige Entscheidung, ob Sie in den Schengen-Raum einreisen dürfen liegt bei der Grenzpolizei bei der Einreise. Führen Sie also auch bei der Passkontrolle neben Ihrem Pass und Visum auch alle anderen Unterlagen mit, wie zum Beispiel das Einladungsschreiben, die Hotelreservierung oder den Nachweis über die Reisekrankenversicherung.

Was braucht man für ein Schengen-Visum-Antrag?

Im Folgenden finden Sie alle Unterlagen für einen Schengen-Visum-Antrag im Überblick. Bringen Sie am Tag der Antragstellung alle Unterlagen in der Anzahl der erforderlichen Kopien mit. Zusätzlich auch alle Originale.

  1. Das Formular für den Visumantrag
    Füllen Sie das Standard-Antragsformular für ein Schengen-Visum aus. Dieses Formular fasst die wesentlichen Informationen über Ihre Reisepläne zusammen und muss vollständig, korrekt und ehrlich ausgefüllt werden. Beantworten Sie alle Fragekästchen und tragen Sie Ihre persönlichen Informationen (Anschrift, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Geburtsdatum, Art und Nummer des Reisedokuments, Ausstellungsdatum und -ort) ein. Außerdem werden Sie nach dem Grund Ihres Aufenthalts (Tourismus, Studium, Flughafentransit, Familienbesuch, usw.) und nach Einzelheiten zu Ihrem Reiseplan (Schengen-Länder, die Sie besuchen möchten, Dauer des Aufenthalts, usw.) gefragt. Vergessen Sie nicht Ihr Schengen-Visum-Antragsformular am Ende zu unterschreiben.

    Wichtig: Wenn Sie ein unvollständiges oder falsch ausgefülltes Antragsformular abgeben, wird Ihr Schengen-Visum mit Sicherheit abgelehnt.
     

  2. Einen gültigen Reisepass
    Ihr Reisepass muss noch drei Monate nach Ihrer geplanten Ausreise aus dem Schengen-Raum gültig sein. Das Ausstellungsdatum Ihres Reisepasses darf nicht länger als zehn Jahre zurückliegen und Sie brauchen mindestens zwei leere Seiten für den Visumeintrag.
     
  3. Zwei Passfotos
    Die Passfotos müssen aktuell und biometrisch sein.
     
  4. Ein Brief mit Ihrem Einreisegrund
    Sie sind verpflichtet in einem Brief Ihre Reise in ein Schengen-Land zu begründen. Der Grund kann privater oder geschäftlicher Natur sein. Eine Urlaubsreise, eine Geschäftsreise oder vielleicht wurden Sie von Freunden oder Verwandten eingeladen?
     
  5. Reisedaten und Beförderungsmittel
    Die Daten belegen Sie mit dem Einreise- und Rückreiseticket eines Transportmittels Ihrer Wahl, wie zum Beispiel ein Flugticket oder Zugticket.
     
  6. Nachweis der Unterbringung vor Ort
    Das kann zum Beispiel eine Hotelreservierung sein. Wo Sie während Ihrer Reise untergebracht werden, muss bereits vor dem Antrag des Schengen-Visums feststehen.
     
  7. Einladungsschreiben
    Für Besuche bei Verwandten und Bekannten müssen Sie ein Einladungsschreiben für das Schengen-Visum vorweisen. Außerdem müssen Sie die Personalausweisnummer des Gastgebers eintragen.
     
  8. Finanzielle Mittel
    Sie müssen beweisen, dass Sie über die erforderlichen Mittel verfügen, um Ihre Reise finanzieren zu können. Das können Sie beispielsweise mit einer Gehaltsabrechnung oder mit Kontoauszügen der letzten drei Monate belegen. Alternativ können Sie mit einer Verpflichtungserklärung einer dritten Person sicherstellen, dass die Finanzierung der Reise sichergestellt ist.
     
  9. Schengen-Visum-Reiseversicherung
    Wenn Sie ein Schengen-Visum beantragen wollen, müssen Sie den Nachweis erbringen, dass Sie eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen haben. Der Abschluss einer Reiseversicherung ist obligatorisch und muss bestimmte Kriterien erfüllen.

    Hinweis: Es kann sein, dass je nach Schengen-Land, in dem Sie Ihren Visumantrag stellen weitere oder andere Dokumente notwendig sind, weshalb Sie sich immer zusätzlich bei der jeweiligen Botschaft informieren sollten.

Zusätzliche Unterlagen je nach Reisegrund und Alter

1. Besuchervisum

  • Sie brauchen, wie bereits oben erwähnt ein Einladungsschreiben und die Personalausweisnummer des Gastgebers.
  • Wenn Sie Familie oder Verwandte besuchen, müssen Sie ein Nachweis über die verwandtschaftliche Beziehung erbringen (Geburts- oder Heiratsurkunde etc.).
  • Wenn Sie Freunde oder Bekannte besuchen wollen, müssen Sie ebenfalls die Personalausweisnummer und Telefonnummer angeben und gegebenenfalls die freundschaftliche Beziehung nachweisen.

2. Touristenvisum

  • Wenn Sie ein Hotel gebucht haben, legen Sie die Buchungsbestätigung des Hotels bei.
  • Wenn die Reise von einem Reisebüro organisiert wird fügen Sie die vom Reisebüro ausgestellte Buchungsbestätigung bei oder listen Sie die Reiseroute mit Hotelnamen auf.
  • Bei einer privaten Rundreise innerhalb des Schengen-Raums listen Sie Ort, Datum und Reiseverkehrsmittel auf.
  • Im Fall einer Privatunterkunft legen Sie die Bestätigung des Gastgebers oder Vermieters bei.

3. Geschäftsvisum

  • Wenn Sie einen Geschäftspartner besuchen, fügen Sie das Einladungsschreiben bei, in dem Ihr Name und Ihr Arbeitgeber hervorgeht sowie der Name des Unternehmens, dass Sie besuchen und Reisedaten und Zweck des Besuchs.
  • Wenn Sie eine Messe besuchen fügen Sie die Eintrittskarte als Messebesucher oder das Einladungsschreiben eines Ausstellers hinzu.

4. Visum aus medizinischen Gründen

  • Fügen Sie das ärztliche Attest des Krankenhauses bei und bestätigen Sie, dass die Zahlung der medizinischen Kosten gewährleistet ist.
  • Außerdem muss das Datum und die voraussichtliche Dauer der Behandlung ersichtlich sein.

5. Visum für Kinder unter 18 Jahren

  • Beide Elternteile müssen persönlich zum Visumantrag des Kindes erscheinen und die Geburtsurkunde des Kindes in Kopie vorlegen.
  • Wenn Sie als Eltern geschieden sind, legen Sie zusätzlich die Scheidungsurkunde und das Scheidungsurteil einschließlich der Entscheidung über das Kind bei.
  • Wenn ein Elternteil verstorben ist, müssen Sie die Sterbeurkunde mitbringen.

Wo finde ich das Schengen-Visum-Antragsformular?

Das Antragsformular besorgen Sie sich immer bei dem Schengen-Land, das Ihr Hauptreiseziel ist. Das Schengen-Land der Ein- und Ausreise spielt dabei keine Rolle. Ihnen stehen folgende Optionen zur Auswahl, um das Antragsformular zu erhalten:

  1. Direkt bei der Visaabteilung der Botschaft des Schengen-Landes, für das Sie ein Visum beantragen möchten. Dort kann Ihnen persönlich ein Formular in Papierform ausgehändigt werden. Achten Sie auf die Öffnungszeiten.
     
  2. Auf der Webseite der Botschaften oder Konsulate oder der zuständigen Ministerien. Dort finden Sie in den meisten Fällen das Formular für den Antrag. Je nach Möglichkeit füllen Sie den Schengen-Visum-Antrag online aus und drucken ihn fertig aus. Oder Sie laden sich das Formular herunter und tragen die Daten per Hand ein.

Schengen-Visum-Antrag Deutschland

Wenn Sie ein Schengen-Visum für Deutschland beantragen wollen, können Sie das Visumantragsformular für VIDEX online ausfüllen und ausdrucken. Dafür benötigen Sie Ihr gültiges Reisedokument. Alternativ finden Sie das Formular zum Download in deutsch-englischer Sprache auf der Seite des Deutschen Auswärtigen Amts. Den Schengen-Visum-Antrag bringen Sie anschließend ausgedruckt zu Ihrem Termin bei der Visastelle mit.

Schengen-Visum-Antrag Österreich

Das Formular für den Schengen-Visum-Antrag für Österreich finden Sie unter anderem auf der offiziellen Seite des österreichischen Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (oesterreich.gv.at) unter Formulare zum Ausdrucken.

Schengen-Visum-Antrag Schweiz

Das Schweizer Staatssekretariat für Migration stellt das Schengen-Visum-Antragsformular in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Sie können das Formular online ausfüllen und ausdrucken oder herunterladen und per Hand ausfüllen.

Wie kann mir AXA bei meinem Visumantrag helfen?

Die AXA-Schengen-Reiseversicherung bietet Ihnen den perfekten Rundum-Schutz, den Sie für Ihre Reise nach Europa und für für den Antrag eines Schengen-Visums benötigen. Wählen Sie Ihre passende Versicherungspolice ab 0,99 € pro Tag und drucken Sie Ihren Versicherungsschein ganz bequem von zuhause aus und legen Sie diesen Ihrem Schengen-Visum-Antrag bei. Abhängig von Ihrer gewählten Versicherungsvariante, deckt die Schengen-Versicherung von AXA auch Nicht-Schengen-Länder der Europäischen Union, wie Irland, Rumänien, Bulgarien, Kroatien und Zypern ab.

Häufige Fragen zum Schengen-Visum-Antrag

Wie lange dauert es ein Schengen-Visum zu bekommen?

In der Regel wird ein einheitliches Schengen-Visum für Kurzaufenthalte innerhalb von 15 Tagen bearbeitet und ausgestellt. In Hauptreisezeiten kann sich die Bearbeitungszeit allerdings verzögern. Für ein nationales Visum über 90 Tage müssen Sie mit einer mehrmonatigen Bearbeitungszeit rechnen.

Wie viel kostet ein Schengen-Visum?

Wenn Sie ein Schengen-Visum beantragen- müssen Sie mit einer Gebühr von 80 € rechnen. Anträge für Kinder von 6 bis 12 Jahren kosten mit 40 € die Hälfte. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Antrag kostenlos. Ein nationales D-Visum für längere Aufenthalte hat je nach Land unterschiedliche Visagebühren.

Was braucht man für ein Besuchervisum nach Deutschland?

Für ein Besuchervisum für Kurzaufenthalte in Deutschland und im Schengen-Raum brauchen Sie neben den üblichen Unterlagen für ein Schengen-Visum einen gültigen Reisepass und ein Einladungsschreiben des Gastgebers - sowie einen Nachweis über das verwandtschaftliche oder freundschaftliche Verhältnis.