Was benötige ich für den Visumantrag für ein Touristenvisum Deutschland?

Sie möchten tolle Städte wie Berlin, Hamburg oder München besuchen? Sich vielleicht auf eine romantische Schlösser-Tour begeben? Oder gerne einmal das Oktoberfest erleben? Deutschland ist ein begehrtes Urlaubsland, das jedes Jahr Millionen von Besuchern lockt. Je nachdem aus welchem Land Sie stammen, benötigen Sie für Ihre Einreise das Touristenvisum für Deutschland. Wenn Sie nicht als Tourist nach Deutschland kommen, dann benötigen Sie womöglich ein anderes Visum. Informieren Sie sich deshalb vor Ihrer Reise in jedem Fall über die unterschiedlichen Deutschland Visa-Arten!

Brauche ich als Tourist ein Visum für Deutschland?

Deutschland gehört zu den 26 Schengen-Länder. Der Schengen-Raum ist ein großes Gebiet in Europa (nicht zu verwechseln mit der EU!), dass für Reisende besonders attraktiv ist, da es eines der weltweit größten zusammenhängenden Gebiet ohne Grenzkontrollen ist! Um Deutschland und die Schengen-Länder zu bereisen, besteht Visumpflicht je nachdem, was für eine Staatsangehörigkeit Sie besitzen. Wenn Sie gleich wissen wollen, ob Sie ein Touristenvisum Deutschland beantragen müssen oder nicht, dann klicken Sie in unsere Visum-Länderliste.

Sollten Sie aus einem der 26 Schengen-Länder oder aus einem EU-Land stammen, dann brauchen Sie kein Visum. Darüber hinaus gibt es circa 60 Drittstaaten (z.B. USA und Südkorea) für die keine Visumpflicht besteht. Bürger dieser Staaten müssen sich allerdings ab 2022 auf das elektronisches Einreisedokument ETIAS einstellen. 104 Drittstaatsangehörige sind für Reisen nach Deutschland und in den Schengen-Raum jedoch visumpflichtig. Auch für touristische Reisen müssen Sie ein Touristenvisum für Deutschland beantragen.

Wie lange kann ich mich in Deutschland mit einem Touristenvisum aufhalten?

Für den Schengen-Raum gibt es unterschiedliche Visa-Arten. Wenn Sie ein Touristenvisum für Deutschland beantragen möchten, dann benötigen Sie das Schengen-Visum in der Kategorie C. Das C-Visum Deutschland macht kurzfristige Aufenthalte im Schengen-Raum möglich und eignet sich für Besuchsaufenthalte, touristische oder geschäftliche Zwecke sowie ärztliche Behandlungen. Das Touristenvisum funktioniert wie alle Schengen-Visa nach demselben Prinzip: Sie können sich maximal 90 Tage innerhalb von 180 Tagen im Schengen-Raum aufhalten.

Außerdem wird zwischen einem einfachen Visum, einem Double-Entry und einem Multivisum unterschieden. Mit einem Single Entry Touristenvisum Deutschland können Sie nur einmalig in die Schengen-Zone einreisen. Reisen Sie aus, selbst wenn Ihr Visum noch gültig ist, so müssen Sie ein neues Touristenvisum für Deutschland beantragen, um erneut einreisen zu können. Verfügen Sie über ein Double-Entry-Visum, dann können Sie zwei Mal in die Schengen-Zone einreisen. Das Multivisum macht mehrere Einreisen möglich.

Gut zu wissen: Wichtig ist nur, dass Sie sich unabhängig von der Anzahl Ihrer Einreisen in jedem Fall an die 90-Tage-Frist halten!

Wie lange ist ein Touristenvisum für Deutschland gültig?

Beim Touristenvisum Deutschland handelt es sich in der Regel um kurzfristige Aufenthalte, die auf einen Zeitraum von maximal 90 Tagen begrenzt sind. Darüber hinaus ist jedoch auch der Gültigkeitszeitraum entscheidend. So gibt es einige Schengen-Visa, die als Transitvisum explizit für nur einige wenige Tage zwecks Durchreise ausgestellt werden, andere Visa sind mitunter 5 Jahre gültig.

Gut zu wissen: Wird Ihnen zum ersten Mal ein Touristenvisum Deutschland ausgestellt, so kann es sein, dass Ihr erstes Visum nur für die Dauer Ihrer exakten Reisedauer ausgestellt wird (z.B. genau 14 Tage für Ihren geplanten Aufenthalt vom 1. bis 14. März).

Wo beantrage ich das Touristenvisum?

Sie können Ihr Touristenvisum Deutschland bei der deutschen Auslandsvertretung in Ihrem Land beantragen. Das kann eine Botschaft oder aber ein Konsulat sein. Für Ihren ersten Visumantrag müssen Sie persönlich vorstellig werden. Das liegt unter anderem daran, dass Ihre Fingerabdrücke genommen werden müssen. In großen Ländern wie Russland, China und der Türkei arbeiten die deutschen Auslandsvertretungen daher mit offiziellen Dienstleistern zusammen. Diese Partner befinden sich in allen großen Städten der besagten Länder, so dass Sie nicht persönlich nach Moskau, Peking oder Ankara reisen müssen. Für den Service durch diese Dienstleister entstehen Ihnen jedoch zusätzliche Bearbeitungskosten!

Wie viel kostet ein Visum für Deutschland?

Die Visumgebühr für das einheitliche Schengen-Visum C, sprich das Touristenvisum Deutschland, beträgt seit dem 02.02.2020 80 Euro, die Sie bei Ihrer Antragstellung zu begleichen haben.

Aufgrund des Visumserleichterungsabkommens gelten für Staatsangehöriger folgender Länder eine ermäßigte Gebühr von 35 Euro: Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Serbien, die Ukraine und Russland.

Was benötige ich für das Touristenvisum?

Bevor Sie Ihren persönlichen Termin mit der deutschen Auslandsvertretung oder den offiziellen Dienstleistern haben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Visumantrag korrekt ausgefüllt haben. Das übliche Touristenvisum für Deutschland wird als Single-Entry Visum ausgestellt. Wenn Sie vorhaben, zwei- oder mehrmals in den Schengen-Raum ein- und auszureisen, dann sollten Sie bei Ihrem Antrag für das Touristenvisum in jedem Fall vermerken, dass Sie ein Double-Entry- oder Multivisum wünschen.

Checkliste für den Antrag für Ihr Touristenvisum Deutschland:

  • Ausgefüllter Visumantrag
  • Einen gültigen Reisepass, der nicht älter als zehn Jahre ist, drei Monate nach Beendigung Ihrer Reise noch gültig ist und mindestens noch zwei Seiten für das Visum aufweist
  • Zwei biometrische Passbilder
  • Ihren Reise- und Flugplan
  •  Adresse für die Unterkunft in Deutschland (Reservierung des Hotelzimmers oder Campingplatzes oder aber ein Einladungsschreiben, sollten Sie eingeladen worden sein)
  • Finanziellen Nachweis, dass Sie sich die Reise leisten können (z.B. Kontoauszüge der letzten drei Monate oder andere Vermögensnachweise)
  • Sollte ein Sponsor die Kosten Ihrer Reise übernehmen, dann ist eine Verpflichtungserklärung nötig
  • Eine Schengen-Reisekrankenversicherung, die mindestens Kosten in Höhe von 30.000 Euro für medizinische Notfälle abdeckt und für den gesamten Schengen-Raum gültig ist

AXA bietet ausreichenden Krankenschutz für das Touristenvisum Deutschland

AXA bietet Ihnen Reisekrankenversicherungen für Ihr Touristenvisum Deutschland. Neben einer Low-Cost-Reiseversicherung mit ausreichendem Versicherungsschutz, können Sie auch zwischen der Europe Travel oder Multi-Trip-Versicherung wählen. Die Deckungssumme umfasst mindestens 30.000 Euro, sodass medizinische Notfälle, Unfälle sowie der Rücktransport im Todesfall abgedeckt sind. Wenn Sie zusätzlich zu den Schengen-Ländern Nicht-Schengen-Länder der EU, wie Irland, Bulgarien, Kroatien oder Zypern besuchen wollen, dann ist die Europe Travel die richtige Versicherung für Sie. Großbritannien ist hingegen nur noch bis Ende des Jahres 2020 im Versicherungspaket Europe Travel enthalten. Die AXA-Schengen-Krankenversicherung können Sie für bereits für 0,99 Euro pro Tag abschließen. Die Krankenversicherung wird darüber hinaus von allen Konsulaten und Botschaften im Schengen-Raum anerkannt.

Stellen Sie Ihren Visumantrag rechtzeitig!

Sie können Ihr Touristenvisum für Deutschland bereits 3 bis 6 Monate (abhängig von ihrem Heimatland) vor Antritt Ihrer Reise beantragen. Die Bearbeitungszeiten können variieren. Nutzen Sie am besten diese Frist, um sich vor unangenehmen Überraschungen zu schützen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Visum vor Reiseantritt erhalten! Mindestens 3 Wochen vor Ihrer Urlaubsreise sollten Sie Ihr Touristenvisum Deutschland beantragen.

FAQ Rubrik

Welches Visum für Deutschland?

Wenn Sie als Tourist Deutschland besuchen möchten und visumpflichtig sind - dann benötigen Sie das Schengen-Visum in der Kategorie C - was kurzfristige Aufenthalte bis zu maximal 90 Tage in Deutschland sowie im Schengen-Raum möglich macht. Das C-Visum Deutschland eignet sich perfekt für Familienbesuche - touristische und geschäftliche Zwecke sowie ärztliche Behandlungen.

Wie lange gilt ein Touristenvisum für Deutschland?

Das Touristenvisum für Deutschland fällt in die Kategorie C der unterschiedlichen Visa Arten in der Schengen-Zone. Es macht einen kurzfristigen Aufenthalt für bis zu maximal 90 Tage in Deutschland und der Schengen-Region möglich. Für sämtliche Schengen-Visa der Kategorie C gilt die 90-Tage-Frist: Innerhalb von 180 Tagen dürfen Sie sich maximal 90 Tage in Deutschland und der Schengen-Zone aufhalten – es sei denn auf Ihrem Visum-Etikett wurde explizit ein kürzerer Aufenthaltszeitraum angegeben!

Wie viel kostet das Touristenvisum Deutschland?

Die Gebühr für das Touristenvisum Deutschland beträgt 80 Euro. Für einige Länder wird im Zuge eines Visumerleichterungsabkommen eine ermäßigte Gebühr von 35 Euro berechnet. Wenn Sie Ihr Touristenvisum für Deutschland über einen offiziellen Dienstleister beantragen - kommen jedoch noch weitere Bearbeitungsgebühren dazu.