Wo bekomme ich am leichtesten ein Schengen-Visum, wenn ich in China, Russland oder der Türkei lebe?

Generell kann man sagen, dass Litauen die beste Adresse ist, um ein Schengen-Visum zu bekommen. 2018 bewilligte der baltische Staat 98,7 Prozent aller Anträge. Hinzu kommt, dass Litauen, im Unterschied zu Län-dern wie Deutschland oder Frankreich, die sehr beliebt bei Touristen und Geschäfts-leuten sind, auch weniger Anfragen bearbeiten muss. Dieser Umstand bringt den Vor-teil, dass Sie, wenn Sie ein Schengen-Visum beantragen, eine kürzere Wartezeit haben als in den populäreren Ländern, wo Sie unter Umständen länger auf einen Termin im Konsulat oder in der Botschaft warten müssen und es dann dauert, bis Sie erfahren, ob Ihr Antrag bewilligt wurde oder nicht.

Nach Litauen bietet Estland eine sehr gute Möglichkeit, das Visum zu bekommen, denn 98,4 Prozent aller Anträge wurden hier 2018 bewilligt. Die Wartezeit ist ebenfalls nicht so lange wie in anderen Ländern, da auch hier der Andrang nicht so groß ist. Überhaupt sollten Sie die baltischen Staaten im Auge haben, denn auch Lettland hat mit 97,9 Prozent eine hohe Bewilligungsrate, was das Schengen-Visum betrifft. Wie bei seinen beiden Nachbarn westlich und östlich, Litau-en und Estland, sollte es nicht so lange dauern, bis Sie einen Termin bekommen, denn es werden nicht so viele Anträge gestellt und die Bearbeitung dürfte deshalb nicht so lang dauern.

Die besten Länder in Zentraleuropa, um ein Schengen-Visum zu bekommen

Bewegt man sich von östlichen Ländern nach Zentraleuropa, ist Polen eine gute An-laufstelle, denn hier wurden nur drei Prozent aller Anträge verweigert, was eine gute Erfolgsquote verspricht. Auch Polens südwestlicher Nachbar, die Tschechische Re-publik, zeigt sich offen für das Schengen-Visum und bewilligte 95,3 Prozent aller An-träge. Das Nachbarland, die Slowakei, ist sogar noch ein bisschen großzügiger und gewährte 95,8 Prozent der Antragsstellenden ein Visum. Zudem wird die Slowakei nicht mit Anträgen überhäuft, was sich positiv auf die Wartezeit für Termine und Be-willigung auswirken kann.

Die besten Länder in Nordeuropa für ein Schengen-Visum

Richtet man den Blick auf den Norden, sollte man Finnland auf jeden Fall ins Au-ge fassen, um ein Schengen-Visum zu beantragen, denn 98,3 Prozent der Anträge wurden dort zugestimmt. Es ist also fast so großzügig wie Litauen und Estland. Aller-dings ist das Land der tausend Seen wesentlich beliebter als seine baltischen Nach-barn und deshalb kann es ein wenig dauern, bis Sie einen Termin in der Botschaft oder im Konsulat bekommen.

Wenn es darum geht, welches Land die wenigsten Anträge auf ein Schengen-Visum bekommen hat, liegt Island an der Spitze. Die Insel hat auch eine sehr gute Quote - sie verweigerte nur 1,7 Prozent aller Anträge. Menschen, die in China, Russland und der Türkei leben, haben auch das Glück, dass es eine is-ländische Vertretung in ihren Ländern gibt. In Südamerika und Afrika arbeitet Island mit Partnerländern zusammen und das verlängert die Wartezeit für einen Bearbei-tungstermin.

Das beste Land in Südeuropa für ein Schengen-Visum

Hier sollten Sie sich an Griechenland wenden, denn dieses Land hat 95,1 Prozent aller Anträge bewilligt. Allerdings ist es auch sehr beliebt und hatte 855.285 Anfragen auf ein Schengen-Visum zu bearbeiten. Da müssen Sie sich schon auf eine gewisse Wartezeit einstellen.Beachten Sie immer: Auch wenn das Schengen-Visum Ihnen erlaubt, während Ihres 90 Tage gültigen Visums in alle 26 Schengen-Länder zu rei-sen, müssen Sie den größten Teil Ihrer Reise in dem Land verbringen, in dem Sie auch den Antrag gestellt haben.